home
 
     
 


Schmetterlinge bzw. Falter zu beobachten ist eine sehr schöne Sache.
Da die Flügel sehr leicht zu verletzen sind, sollte man darauf verzichten die Falter unnötig anzufassen.

     
Die Schmetterlinge gehören zur Gruppe der Insekten und werden zahlenmäßig nur noch von den Käfern übertroffen. Sie haben membranartige Flügel die mit feinen Schuppen bedeckt sind. Ihre Augen sind sehr gut entwickelt (Komplexaugen). Die Nahrung nehmen sie mit Hilfe eines Saugrüssels auf. Schmetterlinge haben sehr auffallende Flügel.
Der Lebenszyklus umfasst vier Stadien:
 
Ei - Raupe - Puppe - Falter
Die Eier werden vom Weibchen auf die Pflanze gelegt, die den Raupen später als Futter dient.
Nach dem Schlüpfen frisst die Raupe ständig und wächst schnell. Da ihre Hülle nicht mitwächst, muss sich die Raupe häuten.
Sie legt die alte Hülle ab, darunter erscheint die neue Hülle, die anfangs noch weich und verletzlich ist, aber schnell aushärtet.
Raupen häuten sich je nach Art und Größe vier bis fünf Mal.
Wenn die Raupe ausgewachsen ist, hängt sie sich mit dem Kopf nach unten an eine Pflanze.
Die Raupenhaut wird abgestreift und die Puppenhülle entsteht.
In der Puppe wird der Körper der Raupe vollständig umgebildet.
Kurz vorm schlüpfen werden die Flügel und Teile des Körpers sichtbar. Ist die Entwicklung beendet, wird Körperflüssigkeit in Kopf und Brust gepumpt, dadurch platzt die Hülle.

Der Falter klettert mit noch feuchten angelegten Flügeln heraus (Kopf nach oben).
Nun pumpt der Schmetterling Blutflüssigkeit in seine Flügel.
Da der Kopf oben ist, verteilt sich die Flüssigkeit, der Schwerkraft folgend, in den Flügeln.
Die Flügel erreichen so ihre volle Größe, trocknen und härten aus. Jetzt kann der Schmetterling zu seinem ersten Flug starten.

Links zum Thema Schmetterlinge:


aktuell
 
Tiere in Berlin
 
Internet
 
Spielen
 
links
 
Haustiere
 
Erlebnisse
 
Mediothek
 
CD-ROM
 
info
post
team
zurück zur Startseite
    aktualisiert: 16 Oktober, 2005
© wir-in-berlin.de
Ansprechpartner des Bereiches: * TSF/bics
 
Autorin dieses Artikels, Illustrationen:

Bettina Seiler
 
       
Html-Umsetzung:
G.Seiler
 
    team  |  überblick  |  post  |  info nach oben