Home Lise-Meitner-Schule Berlin
Home
03 | 07 | 2015
Willkommen an der Lise-Meitner-Schule

 Naturwissenschaftliche Bildungsgänge mit Schwerpunkt
Chemie, Physik, Biologie

 

BTA, CTA, PhyTA

Fremdenprüfung 2015
2. Ergänzung vom 17. Mai 2015

Berufe im dualen System

Abitur in 13 Jahren

Doppelqualifikation

Mittlerer Schulabschluss

Tridem

Fachhochschul-
reife (FOS)
 noch freie Plätze!

Fachgebundene  und Allgemeine
Hochschulreife (BOS)

 Der Aufnahmeantrag für die Berufsfachschule und für das berufliche Gymnasium muss durch eine Registrierung auf der Seite "Wege zum Beruf" ergänzt werden.

"Auf diese Schule wäre ich auch gerne gegangen!"

Mit diesem Satz beantwortete die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel die Frage eines Schülers, wie sie die Lise-Meitner-Schule finde, nachdem sie sich unsere Schule angeschaut hatte. Das war am 9. März 2009, und wir sind immer noch stolz darauf.

Angela Merkel

Neues von Wettbewerben
Geschrieben von: Reu   

50 Jahre Jugend forschtWir gratulieren unserem Abiturienten Tino Jacobi zur erfolgreichen Teilnahme am Bundeswettbewerb von Jugend forscht in Ludwigshafen. Er untersuchte die Schadstoffbelastung beim Gebrauch von 3D-Druckern und erhielt den Sonderpreis für Sicherheit in Chemie und Werkstofftechnik. Die Lise-Meitner-Schule errang im bundesweiten Wettstreit um den Titel der Jugend forscht-Bildungsstätte des Jahres einen herausragenden zweiten Platz.

Außerdem wurde das Projekt „EE-Ernte online" der Klima-AG mit einem wunderbaren 4. Preis beim WettbewerbBerliner Klimaschulen Berliner Klima Schulen ausgezeichnet. Das Projekt widmet sich der internetgesteuerten Überwachung, Datenerfassung und -aufzeichnung bei Windenergie- und Solaranlagen.

 

 
Lange Nacht der Wissenschaften in der Lise-Meitner-Schule
Geschrieben von: Ks   

LNDW 2015 in der Lise-Meitner-Schule

 

17 - 24 Uhr, Rudower Str. 184, 12351 Berlin

Hier erfahren Sie alles über die Route 5 und das Programm der Schule.

 

Auf der Pressekonferenz am 08.06.15 im Lichthof der TU Berlin stellten Vertreter_innen der Standorte symbolisch die Routen auf einer Karte von Berlin dar. Unser Schulsprecher Lukas (im weißen Hemd) ist auf der blauen Route zu sehen.

Fotos: H. Ickerott

alt altalt

 
Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt zur Grundsteinlegung
Geschrieben von: Ba   

Am 24.03.2015 wurde die Grundsteinlegung für den Neubau des Oberstufenzentrums Chemie, Physik, Biologie in der Lipschitzallee 25, Berlin-Neukölln gefeiert. In das zukünftige Gebäude des Oberstufenzentrums ziehen im Jahre 2018 die Lehrerinnen, Lehrer, Schülerinnen und Schüler der bestehenden Lise-Meitner-Schule in Berlin-Neukölln, ein. Mit dem Neubau bekommen künftig insgesamt 1.500 Schülerinnen und Schüler modernste Lern- und Forschungsbedingungen.

Die Gesamtkosten für den Neubau betragen 52,9 Mio. Euro. Hiervon entfallen allein auf die Labormöblierung, Laborausstattung sowie die allgemeine Ausstattung 9,7 Mio. Euro.

Die Baumaßnahme wird durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung aus dem Programm Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) gefördert.

Grundsteinlegung1Grundsteinlegung2

Weiterlesen...
 
Sonnenfinsternis 2015
Geschrieben von: Hc   

Das war ja klar. Wenn Sonne und Mond zu einem beeindruckenden Schauspiel einladen, dann kommen sie alle. Mitten im zweiten Block versammelte sich am Freitag, den 20.3.2015 die komplette Schüler- und Lehrerschaft, um den Höhepunkt der partiellen Sonnenfinsternis zu erleben. Viele brachten entsprechende Schutzbrillen mit, um die Sonne direkt beobachten zu können. Mit zwei einfachen Experimenten konnten auch alle anderen Finsternisfreunde ohne Schutzbrille die teilweise Bedeckung der Sonne durch den Mond verfolgen. Die gute Stimmung wurde in ein paar Bildern festgehalten. Unter den Bildern findet man auch die von unserer Solaranlage eingespeiste Leistung von diesem Tag und vom Vortag.

TeleskopAbbildung der SonneAlle beisammenMaximum der SonnenfinsternisAbbildungLeistung der Solaranlage

 
Der Kurs ds-13 spielt.... Theater!
Geschrieben von: Hop   

Bild Co-author of my story

"Co-author of my story.

Zwei Kulturen - perfektes Chaos".

Wir spielen in der Mensa

am Donnerstag (22.1.) um 10 Uhr und 17 Uhr

und Freitag (23.1.) um 10 Uhr.

 

 
Sa, 21. Februar 2015 , Tag der offenen Tür
Geschrieben von: Ks   

Tag der offenen Tür 2015

 
Schüler der Lise-Meitner-Schule nehmen in diesem Jahr zum 1. Mal am Wettbewerb "Zero-Robotics" teil
Geschrieben von: wil   

Zero Robotocs "Zero-Robotics" ist ein von den USA initiierter mehrstufiger Wettbewerb. Etwa 120 Teams aus den USA und 60 aus Europa nehmen in diesem Jahr daran teil. In den ersten beiden Runden wetteifern die Teams aus den einzelnen Schulen um das Weiterkommen in die nächste. Danach schließen sich drei Teams aus verschiedenen Ländern zu Allianzen zusammen und versuchen, das Finale zu erreichen.

Weiterlesen...
 
Der ukrainische Botschafter besucht die Lise-Meitner-Schule
Geschrieben von: It   

Der Botschafter der Ukraine im OSZ Lise MeitnerAm 09.09.2014 erläuterte der amtierende ukrainische Botschafter Dr. Vasyl Khymynets in der Lise-Meitner-Schule die Position der Ukraine und stellte sich den Fragen unserer SchülerInnen. Hier einige seiner Kernaussagen:

  • "Die Ukrainer sind die letzten Enthusiasten in Europa. Freiheit und Rechtsstaatlichkeit sind für uns nicht selbstverständlich, wir wollen diese Werte."
  • "In der Demokratie entscheidet die Mehrheit, und die, die nicht einverstanden sind, haben nicht das Recht, und ihre Interessen gewaltsam durchzusetzen."
  • "Ja, die wirtschaftliche, politische und militärische Situation in der Ukraine ist nicht gut. Wir brauchen dringend Reformen. Und Reformen bedeuten immer auch Härten."
  • "Wir verteidigen unsere Heimat unser Volk und europäische Werte, wir sind keine Aggressoren."
  • "Wir freuen uns, dass wir nicht allein sind, dass wir mit Europa zusammenarbeiten."
 
Bundeswettbewerb Jugend forscht 2014 - das SFZ Berlin und die Lise-Meitner-Schule räumen Preise ab!
Geschrieben von: pod   

Saverio Stiftung Jugend forschtWir sind sehr stolz und gratulieren den Jungforscherinnen und Jungforschern Carlotta Pribbenow (Lise-Meitner-Schule), Elena Häring (Heinz-Berggruen-Gymnasium) und Saverio Nobbe (Romain-Rolland-Oberschule), die großartige Erfolge bei dem diesjährigen Bundeswettbewerb Jugend forscht erzielen konnten.

Saverio Nobbe (Foto: oben) forschte an einem chlorfreien Raketentreibstoff, der eine umweltfreundlichere Raumfahrt ermöglichen soll. Seine Forschungsergebnisse und sein chemisches Wissen überzeugten die Juroren. Er erzielte den Bundessieg im Fachbereich Chemie in Höhe von 2500 € und gewann zusätzlich einen Studienaufenthalt an der University of Queensland in Australien. Carlotta Pribbenow (Foto: unten links) und Elena Häring (Foto: unten rechts) untersuchten, wie sich die Aminosäure Phenylalanin aus der Milch auf unsere Konzentrationsfähigkeit auswirkt. Sie erreichten den 4. Preis im Fachbereich Biologie (1000 €) und gewannen zusätzlich den Preis für Neurowissenschaften von der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft (500 €).

K800 Carlotta und Elena Jugend forscht

Saverio, Carlotta und Elena forschten im Schülerforschungszentrum Berlin an der Lise-Meitner-Schule.

Nähere Informationen zum Schülerforschungszentrum Berlin und zu den Erfolgen der Jungforscherinnen und Jungforscher erhalten Sie unter: www.sfz-berlin.de

Fotos: Stiftung Jugend forscht

 
DS-Kurs OG1-13 führt auf: EMILIA: My Body's a Zombie for You!
Geschrieben von: Kh   

Ein Projekt des ds_og1-13 der Lise-Meitner-Schule zu Lessings „Emilia Galotti“

TERMINE:
• Dienstag, den 25.3.2014, 2. Block/ 10 Uhr, Mensa       (4. Semester u.a.)
• Donnerstag, den 27.3.2014, 2. Block/ 10 Uhr, Mensa     (2. Semester u.a.)
• Donnerstag, den 27.3.2014,19 Uhr, Mensa

Weiterlesen...
 
Romreisebericht
Geschrieben von: Kilian Haller   
Wir flogen nach Rom,
gingen in den Petersdom,
der war uns ein gutes Om,
für sieben Tage Sonnenschein
und kaum ein kleines Wolkelein.
Die Sonne schien auf uns hienieder,
auf die unbedeckten Glieder,
Weiterlesen...
 
Jugend forscht Landeswettbewerb 2015 - Großartige Erfolge für das SFZ Berlin
Geschrieben von: Pod   

Am 24. und 25.3 fand in der Mosaikhalle der Siemens AG der Jugend forscht sowie Schüler experimentieren Landeswettbewerb statt. Aus den Regionalwettbewerben haben sich insgesamt zehn Forschungsprojekte aus dem Schülerforschungszentrum Berlin für den Landeswettbewerb qualifizieren können.

Wir sind unglaublich stolz auf alle unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Insgesamt wurden vier 1. Preise,  drei 2. Preise sowie ein 3. Preis erzielt. Aus der Lise-Meitner-Schule erzielte Tino Jacobi im Fachbereich Arbeitswelt den 1. Preis, Ifa Becker im Fachbereich Biologie den 2. Preis, Vanessa Egbuna und Sarah Heinitz im Fachbereich Chemie den 2. Preis, Manuel Wilke im Fachbereich Phyik einen Sonderpreis sowie Carlotta Pribbenow und Elena Häring im Fachbereich Biologie einen Sonderpreis.  

Außerdem wurde das Schülerforschungszentrum Berlin an der Lise-Meitner-Schule als Jugend forscht Bildungsstätte des Jahres sowie Dr. Dimitri Podkaminski als Betreuer des Jahres ausgezeichnet.

Wir wünschen Mareike Wolff und Julia Sachsendahl sowie Tino Jacobi viel Erfolg beim diesjährigen Bundeswettbewerb! 

 
Presseecho zur Grundsteinlegung
Geschrieben von: Ba   

Auch die "Berliner Woche" berichtete über das Ereignis. Hier geht's zum Artikel.

 
Projekttag „Flucht & Migration“ am 30. Januar 2015
Geschrieben von: It   
  • "Integration ist kein Ist-Zustand, der irgendwann einmal abgeschlossen ist, sondern ein fortlaufender Prozess.  – Hatice Akyün, Journalistin
  • „Es ist schön, dass eine Schule in Neukölln sich in Form eines solchen Tages den großen Fragen unseres gesellschaftlichen Lebens und der Herausforderungen in der globalisierten Welt annimmt.“ – Franziska Giffey, Volksbildungsstadträtin und künftige Bürgermeisterin von Neukölln
  • „Solche Projekttage helfen weiter! Ganz konkret und nah an der Realität! Zusammenhalt beginnt im Kleinen und ist nachhaltig.“ – Raed Saleh, MdA und SPD-Fraktionsschef


Wer sind die Flüchtlinge, die unter Lebensgefahr zu uns kommen? Wie werden sie bei uns aufgenommen? Was wird langfristig aus ihnen? Was muss der Staat, was können wir und was sollten die Flüchtlinge tun, um für alle ein gutes Leben zu ermöglichen? 
Mit diesen Fragen beschäftigten sich unsere Schülerinnen und Schüler am Projekttag „Flucht & Migration“ mit Gästen aus

  • Politik (Raed Saleh (SPD-Fraktionschef), Franziska Giffey (Bezirksstadträtin in Neukölln), Monika Herrmann (Bezirksbürgermeisterin in Friedrichshain-Kreuzberg), Fabio Reinhardt (Die Piraten, MdA), Burkhard Dregger (CDU, MdA)),
  • Journalismus (Hatice Akyün, freie Journalistin),
  • Kultur (Deniz Utlu, Schriftsteller) und
  • Praxis (Katrin Müller (Flüchtlingshilfe Berlin),  Christiane Wahl (Leiterin Flüchtlingsheim Lichtenrade) und Ludger Hillebrand (Jesuiten-Flüchtlingshilfe)).

Den Abschluss des Tages bildeten Filme wie „Le Havre“ von Aki Kaurismäki, ein Fußballturnier mit einer Flüchtlingsmannschaft und eine Aufführung der Vagantenbühne mit dem Flüchtlingsdrama „4 Boat People“.

 Fr. Dr. Giffey mit Schülern
Franziska Giffey im Klassenraum mit Schülerinnen und Schülern der Lise-Meitner-Schule
 
Herrmann                           
Monika Herrmann                    
DSC00013
Raed Saleh im Gespräch mit Lehrkräften
Fotos: Ballier / Kallwellis-Opara
 
Zeitzeugin Margot Friedlander zu Gast in der Lise-Meitner-Schule
Geschrieben von: It   

Margot FriedländerAm letzten Schultag im Kalenderjahr 2014 las die 93-jährige Holocaust-Überlebende Margot Friedlander aus ihren Lebenserinnerungen vor 80 Schülerinnen und Schülern des diesjährigen Abiturjahrgangs unserer Schule. Hier ein kurzer Auszug aus ihrem Buch „Versuche dein Leben zu machen! – Als Jüdin versteckt in Berlin.“

„‚Versuche, dein Leben zu machen!‘ Mehr als diesen einen Satz hatte sie nicht für mich hinterlassen. Keinen Brief, keine Notiz, nur diese dürre Botschaft. Es war das Letzte, was ich von meiner Mutter hörte. An jenem Januartag 1943, als sie meinem Bruder auf die Gestapowache nachging.“

Margot Friedlander versteht sich nicht als politische Autorin; es gehe ihr um ihr Schicksal und das ihrer Familie. Die heutige Generation trage keine Schuld, aber Verantwortung für ein humanes Miteinander in Gegenwart und Zukunft. Jede(r) müsse sein eigenes Leben machen. Entscheidende sei nicht die Zugehörigkeit zum Christentum, Islam oder Judentum, sondern dass wir in jedem einen Menschen sehen.  –  Auch ein passender Kommentar zu Pegida und islamistischem Terror!

 
Der Bau hat begonnen! Die Lise-Meitner-Schule bekommt ein neues Schulgebäude
Geschrieben von: Has   
Baubeginn Neubau der Lise-Meitner-Schule„Ich habe [...] eine geradezu kindische Sehnsucht nach einem Wald, so einem richtigen mit Buchen und schönem Unterholz und Sonnenflecken zwischen den dichten Bäumen“.

Dieser überlieferten Aussage von Lise Meitner wird das Areal, auf dem der Neubau des nach ihr benannten Oberstufenzentrums für Chemie, Physik und Biologie in der Gropiusstadt errichtet wird, nicht (vollends) gerecht werden können.

Dennoch, das neue Schulgebäude der Lise-Meitner-Schule wird mit Superlativen aufwarten, wie sie nicht alltäglich, erst recht nicht in einem Schulneubau anzutreffen sind.

Der Baubeginn für diese Schule ist Mitte November 2014 erfolgt. Seit dem heben Bagger den Baugrund für das Kellergeschoss aus und schwere Baufahrzeuge werden einige Zeit benötigen, den ca. 20.000 m³ Aushub abzutransportieren. Noch in diesem Jahr soll die Bodenplatte des zukünftigen Gebäudes fertig gestellt werden.

Weiterlesen...
 
„Treffpunkt WissensWerte“ vom Inforadio Berlin zum dritten Mal im OSZ Lise Meitner
Geschrieben von: Kühn   

rbb Treffpunkt Wissenswerte in der Lise-Meitner-SchuleAm Montag, den 15. September 2014 konnten wir erneut in der Mensa unserer Schule den „Treffpunkt WissensWerte“ vom Inforadio Berlin begrüßen.
Zum Thema „Wenn die Stadt Stress hat – urbanes Krisenmanagement“ konnten interessierte Schülerinnen und Schüler Fragen an Imke Bruns, stellvertretende Abteilungsleiterin Sicherheit der BVG, Wilfried Gräfling, Landesdirektor der Berliner Feuerwehr, Dr. Ulrich Meissen, Leiter des Kompetenzzentrums ESPRI des Fraunhofer FOKUS sowie Klaus Zuch, Abteilungsleiter Öffentliche Sicherheit und Ordnung bei der Senatsverwaltung für Inneres und Sport, Fragen stellen.
Starkregen, Gewitter, Unfälle – es gibt viele Katastrophen, die eine Stadt wie Berlin unvermittelt treffen können. U-Bahnschächte voller Wasser, Blitzschlag im Kraftwerk oder auch ein Terroranschlag – ist die Stadt darauf vorbereitet? Wie können Einwohnerinnen und Einwohner und Infrastruktur geschützt werden? Diesen und anderen spannenden Fragen versuchte Herr Thomas Prinzler von der Wissenschaftsredaktion Inforadio beim RBB auf den Grund zu gehen.
Zu hören ist die Radioaufzeichnung am Sonntag, den 21.10.2014 um 9:22 Uhr im Inforadio oder unter http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/wissenswerte.html.

 
Studienfahrt der Physik Leistungskurse
Geschrieben von: Reu   

altSommerzeit ist Kursfahrtzeit. Die diesjährige Exkursion der beiden Physik-Leistungskurse ging nach Hamburg. Untergebracht in der Jugendherberge direkt über den Landungsbrücken konnten wir reichlich Hafen- und Elbluft schnuppern und das kosmopolitische Flair der Stadt genießen. Den Auftakt bildete eine Stadtralley mit Besteigung des Michels (trotz Rekordhitze).

Der physikalische Höhepunkt war am zweiten Tag ein spannender und aufschlussreicher Besuch im DESY, wo wir einiges über Elementarteilchen, Synchrotronstrahlung und Beschleunigerphysik lernen konnten. Im Anschluss ging es in die Speicherstadt (Miniaturmuseum bzw. Hamburg Dungeon für die gruselfesten Gemüter).

Am dritten Tag erwanderten wir das Gelände der Internationalen Bauausstellung in Wilhelmsburg und informierten uns auf einer Führung durch den Energiebunker (Foto mit Herrn Traub). Abends bildete der Besuch des Musicals „Heiße Ecke“ auf der Reeperbahn ein weiteres Highlight. Am letzten Tag stiegen wir nach einer letzen Fährrundfahrt mit Strandbummel müde und zufrieden in den Bus zurück nach Berlin.

 
Große Erfolge fürs Schülerforschungszentrum Berlin
Geschrieben von: pod   

Preisträger Saverio Nobbe mit Betreuer Georg Terstegge

Das Schülerforschungszentrum Berlin an der Lise-Meitner-Schule feiert große Erfolge bei dem diesjährigen Landeswettbewerb Jugend forscht und beim Wettbewerb der Siemens Stiftung.

Unsere Jungforscherinnen und Jungforscher erzielten am 25. und 26.3 großartige Ergebnisse beim Landeswettbewerb Jugend forscht.

Carlotta und Elena (Lise-Meitner-Schule und Heinz-Berggruen-Gymnasium) erreichten den 1. Preis im Fachgebiet Biologie. Sie untersuchten, wie sich verschiedene Nahrungsmittel auf die Phenylalaninkonzentration im Blut auswirken und damit unsere Konzentrationsfähigkeit beeinflussen. Saverio (Romain-Rolland-Schule) arbeitet an einem alternativem, umweltschonenden Raketentreibstoff. Mit seiner Arbeit erreichte er den 1. Preis im Fachgebiet Chemie.

Weiterlesen...
 
"Tag der Ausbildung" am 21. Januar 2014 an der Hermann-von-Helmholtz-Schule

Bild2Am 21.1.2014 haben wir (Ebru Düser, Sira Hensiek, Elmar Krems, Florian Schulte, Christian Spicer und Marian Stanski, alle Schülerinnen und Schüler des OSZ Lise-Meitner), die Berufsfachschule für technische Assistenten und Assistentinnen an unserer Partnerschule Hermann-von-Helmholtz-Schule vertreten.

Die Hermann-von-Helmholtz-Schule hatte für ihre neunten Klassen einen Azubi-Tag veranstaltet, an dem sich die Schülerinnen und Schüler verschiedene Betriebe und Unternehmen, deren Vertreter in die Schule kamen, anschauen und sich für ihre Zukunft und ihren Berufswunsch inspirieren lassen konnten.

Weiterlesen...
 
Jobstarter
Geschrieben von: Hoffmann, Christian   

Die Lise-Meitner-Schule erhält Zuwendungen im Rahmen des BMBF-Ausbildungsstrukturprogramms „JOBSTARTER-Für die Zukunft ausbilden“ für das Projekt „Entwicklung und Zertifizierung von Zusatzqualifikationen für Biologie- und ChemielaborantInnen in Berlin und Brandenburg“. Der Schwerpunkt besteht dabei in der Verzahnung von Aus- und Weiterbildung.

Weitere Informationen

Jobstarter

 
« StartZurück12WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL


Das OSZ Lise Meitner ist Mitglied im MINT-EC, blk21-Partnerschule, get-it!-Partnerschule, gehört zum
Netzwerk Mikrosystemtechnik und zum Ausbildungsnetzwerk Hochtechnologie Berlin.

Imagefilme des OSZ

OSZ Lise Meitner Film
School of Science Movie

Film auf deutsch movie in english filme en espanol film en francais
Windows Media
(wmv, ~12 MB, 6 min)

YouTube-Kanal

Bildschirmschoner
Bildschirmschoner des OSZ Lise Meitner
Zum Download!
Version 1 / Version 2
Mensa - Wochenkarte
Kooperationen
 

Logo MANO


ANH Berlin

MOS Authorised Testing Centre


Logo Lebenslanges Lernen


 Get-It! Logo


Cdis