Home Lise-Meitner-Schule Berlin
Home > Bildungsgänge > Berufsfachschule für technische Assistenten und Assistentinnen
24 | 04 | 2014
Die Berufsfachschule für technische Assistentinnen und Assistenten
Geschrieben von: Ralph Ballier   

Das wird geboten

 

Formulare und wichtige Informationsblätter...

Die Berufsfachschule für technische Assistentinnen und Assistenten an der Lise-Meitner-Schule garantiert eine solide Berufsausbildung. Sie wird in drei Formen angeboten:

  • in der dreijährigen Form (für Bewerberinnen und Bewerber mit Mittlerem Schulabschluss),
  • in der zweijährigen Form (für Bewerberinnen und Bewerber mit Abitur) und
  • in der einjährigen Form (= Doppelqualifikation - für Bewerberinnen und Bewerber mit Abitur der Lise-Meitner-Schule).

In allen Formen werden Sie gleichwertig

  • zur "Staatlich geprüften chemisch-technischen Assistentin" bzw. zum "Staatlich geprüften chemisch-technischen Assistenten" (Berufsbild CTA) oder
  • zur "Staatlich geprüften physikalisch-technischen Assistentin" bzw. zum "Staatlich geprüften physikalisch-technischen Assistenten" (Berufsbild PhyTA) oder
  • zur "Staatlich geprüften biologisch-technischen Assistentin" bzw. zum "Staatlich geprüften biologisch-technischen Assistenten" (Berufsbild BTA)

ausgebildet. In der dreijährigen Form erhalten Sie in aller Regel zusätzlich noch die Fachhochschulreife.

Hier finden Sie die Stundentafeln für die drei Bildungsgänge.

Der Unterricht umfasst 35 bzw. 36 Stunden in der (5-Tage) Woche: Dass Sie die Naturwissenschaften nicht nur aus Büchern lernen müssen, ist selbstverständlich. Modernste Laboreinrichtungen und wissenschaftliche Messgeräte, die sonst nur in der Industrie oder an den Universitäten zu finden sind, sorgen dafür, dass Ihre Ausbildung nicht von gestern ist. Der Arbeit am und mit Computern mit dem Betriebssystem MS-Windows sowie mit spezieller Laborsoftware wird ein angemessener Platz eingeräumt. Schließlich sollen Sie sich an Ihrem späteren Arbeitsplatz in jedem Laboratorium schnell zurechtfinden. Alle vernetzten Rechner haben über eine schnelle Standleitung stets Zugang zum Internet.

Betriebspraktika sind für den Schulbesuch keine Vorbedingung.

Ausbildungsbeginn

... ist jeweils zum Schuljahresbeginn nach den Sommerferien.

Bewerbungen sind zu richten an

Lise-Meitner-Schule
Oberstufenzentrum Chemie, Physik und Biologie
Abteilung II (OBF-TA)
Rudower Str. 184
12351 Berlin

Bewerbungen für das folgende Schuljahr sind jederzeit bis zum Bewerbungsschlusstermin (ca. 20. Mai) möglich. Später eingehende Bewerbungen werden nur noch unter Vorbehalt entgegengenommen.

Benötigte Bewerbungsunterlagen

Bitte füllen Sie den Aufnahmeantrag aus und schicken Sie ihn mit den dort in den Fußzeilen aufgeführten Anlagen an die oben genannte Anschrift

Wir möchten Sie bitten, bei der Zusammenstellung Ihrer Bewerbung nur die im Aufnahmeantrag geforderten Unterlagen beizulegen. Ebenfalls sind Bewerbungsmappen nicht notwendig.

Falls Sie einzelne Unterlagen nach Beendigung des Bewerberverfahrens zurückerhalten möchten, bitten wir Sie, einen frankieren Rückumschlag beizulegen.

Schulgeld/Wohnmöglichkeiten

Die Lehr- und Lernmittelfreiheit wurde ab dem Schuljahr 2003/04 für alle Berliner Schulen neu strukturiert. Danach ist pro Schuljahr ein Eigenanteil von bis zu EUR 100 zu erbringen. In Härtefällen kann der Eigenanteil erlassen werden. Der Schule ist kein Wohnheim angeschlossen. Sie müssten sich selbst um eine Unterkunft bemühen.

Zusammenstellung der wichtigsten Formulare und Informationsblätter

Für den schnellen Zugang zu Formularen und Informationsblätter klicken Sie bitte hier.

Kontakt

  • Telefon 030 / 66 06 89 - 25, Herr Ballier, - 24, - 0
  • Telefax 030 / 66 06 89 - 60
  • Email senden
Zuletzt aktualisiert am Samstag, 11. Januar 2014 um 23:35 Uhr
 
physiklabor 4377.jpg