Home Lise-Meitner-Schule Berlin
Home > EU-Praktika
19 | 09 | 2014
Praktika im Europäischen Bildungsraum - gefördert durch die EU
Geschrieben von: KS   

EU-Weiterbildungsnetz des OSZ Lise MeitnerLiebe Interessierte an einem EU-Praktikum (Work Placement),

für die Zeit vom 01.06.2013 bis 31.05.2015 können sich BTAs, CTAs, PhTAs, BiologielaborantInnen, ChemielaborantInnen,  PhysiklaborantInnen und MikrotechnologInnen für ein Work Placement (Praktikum) im europäischen Bildungsraum bewerben (dazu gehören auch die Azoren, die Kanaren, Madeira, Martinique, la Réunion, Guyane, Guadeloupe, u.v.m.) sowie Grönland, Island, Kroatien, Liechtenstein, Norwegen, die Schweiz und die Türkei. Der Lernaufenthalt  im Projekt LILIE wird im Rahmen des europäischen Programms Leonardo da Vinci teilfinanziert. Das Projekt EuMobiL gehört bereits zum Programm Erasmus+.

Das Programm richtet sich an all jene Personen, die zum Zeitpunkt des Praktikums eine o.g. Berufsausbildung abgeschlossen haben, nicht an einer Hochschule immatrikuliert und nicht  in fester Anstellung sind.

Der Aufenthalt sollte 14 Wochen umfassen.

Es betreuen Sie im Europa-Büro:

Conny Hendrik Kempe-Schälicke, Britt Hennig, Dr. Ralf Richter und Andrea Schneider

 

Globus

Hinweise zur Anmeldung

Freie Plätze:

  • 12 von 55; 2013 - 2015 Projekt LILIE. Anmeldungen sind jederzeit möglich.
  • 55 von 55; 2014 - 2016 Projekt EuMobiL. Anmeldungen ab Oktober 2014

Ihre Bewerbung ist erst dann gültig, wenn Sie innerhalb von zwei Wochen nach der Registrierung den Lebenslauf (Europass CV) geschickt haben. Externe Bewerber_innen senden bitte ein Referenzschreiben Ihrer Schule mit. Dann laden wir Sie auf unsere BSCW-Datenbank ein. Dort finden Sie verschiedene Informationen zu Praktikumsplätzen, Wohnungsadressen und weitere erforderliche Projektunterlagen.

>> Online-Formular zur Anmeldung im OSZ Lise Meitner für ein Work Placement im Ausland

 

 

alt Dokumente zum Download

Informationen zum Projekt LILIE:

Antragstellung

Alle Dateien im ZIP-Archiv [Stand 09.09.2014]

 

Email Dokumente bitte per Email an das Büro der
Europa-Koordination senden.
alt Links

Weitere Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 17. September 2014 um 12:56 Uhr