„Graffiti“ – ein Theaterstück der Theater-AG und der Klasse 8.2 in Zusammenarbeit mit dem Gripstheater

Seit diesem Schuljahr nimmt unsere Schule am TUSCH-Projekt teil. TUSCH ist ein Partnerschaftsprojekt zwischen Berliner Bühnen und Schulen, um Kindern und Jugendlichen einen Zugang zum Theater zu eröffnen. Wir haben das Glück, das GRIPS-Theater als Partner zu haben! Die Theaterpädagogin Susanne Rieber und Laura Klatt haben mit der Theater-AG und der Klasse 8.2 gearbeitet. In einer intensiven Probenwoche haben wir die Handlung gemeinsam entwickelt. Obwohl viele der SchülerInnen noch nie auf einer Bühne standen, hat die Theaterarbeit allen viel Spaß gemacht.

Nun zu unserem Stück: In einer nächtlichen Aktion entsteht ein riesiges Graffiti. Doch nicht irgendwo, sondern direkt an der Schultüre. Nun verstricken sich die Ereignisse. Die Situation scheint zu eskalieren: Es drohen Schulverweise und Anzeigen bei der Polizei, auf dem Schulhof gibt es Schlägereien, Freundschaften werden auf harte Proben gestellt und auch die Liebe kommt nicht zu kurz... Ein Stück zum Thema Gewalt, Mobbing, Verrat und Liebe.

Aufführungstermine:

14. März 2007 um 18:00 Uhr in der Turnhalle der Nikolaus-August-Otto-Oberschule

22. März 2007 ab 13:00 im JugendKulturZentrum PUMPE

im Rahmen der TUSCH- Festwoche

Lützowstr. 42 in Tiergarten


Olivia und Lina als „Streberinnen“


Janina, Sabrina, Jessica und Jennifer


Niklas und Joshua sooo müde....


Schlägerei in Zeitlupe


Pie verlässt die Schlägerei


schulmüde


Mobbingopfer Angie




Susanne wertet aus


Ginger mit den feindlichen GKP`s


Ghetto Kings and Princesses


Ginger und Jamie streiten sich um Pie


die Mädchengang


Probleme? Die Klasse chillt...