Haus der Wannseekonferenz

Klasse 10.2 Projekt Nationalsozialismus

Im Januar 2009 hat unsere Klasse im Projekt die Gedenkstätte in Wannsee besucht.

Am 20. Januar 1942 verhandelten in der Villa am Wannsee in Berlin fünfzehn Spitzenbeamte der Ministerialbürokratie und der SS unter dem Vorsitz des SS-Obergruppenführers Reinhard Heydrich, Chef des Reichssicherheitshauptamtes, über die organisatorische Durchführung der Entscheidung, die Juden Europas in den Osten zu deportieren und zu ermorden. Nach diesem Ort wird die Besprechung als "Wannsee-Konferenz" bezeichnet. Zum 50. Jahrestag der Konferenz 1992 wurde in der Villa eine Gedenk- und Bildungsstätte eröffnet.

Nach einem einführenden Rundgang haben wir in kleinen Gruppen zu verschiedenen Themen gearbeitet.

Wir haben uns damit beschäftigt, wie verschiedene Gruppen von Jugendlichen durch den Nationalsozialismus beeinflusst oder verfolgt worden sind . Die Arbeit wurde durch eine Mittagspause unterbrochen, dabei lernten wir das Gelände kennen. Zum Schluss haben wir unsere Ergebnisse der Runde vorgestellt.


Der einführende Rundgang


Die Karte zeigt die Deportationen in den einzelnen Ländern




Arbeit in Kleingruppen




Präsentation der Ergebnisse