Informatik

Zeigerstrukturen
 
Abzählreim
 
Ringliste Wenn Kinder "Abzählreim" spielen, stellen sie sich zunächst im Kreis auf. Abgezählt wird stets in einer Richtung, so dass jedem Kind ein eindeutiger Nachfolger zugeordnet werden kann. Fragt man es nach ihm, kann es seinen Nachfolger benennen oder auf ihn zeigen.
 
Der Prozessor übernimmt die Rolle des Spielleiters, er bestimmt zunächst die Mitspieler und stellt sie im Kreis auf. Die Anzahl der Kinder ist nicht wichtig, falls noch jemand mitspielen will, wird er einfach in den Kreis aufgenommen.
Dann wird solange abgezählt (für einen Satz oder Reim wird nach jedem Wort oder jeder Silbe auf den nächsten Mitspieler gezeigt, es scheidet aus, auf wem der Zeiger stehen bleibt), bis genau ein Kind übrig bleibt, das ist der Gewinner.
 


 

Pfeil

verantw.: J. Frank