SLC  
   

Informatik

Anforderungsdefinition - Gliederung
 
1.  Zielbestimmung
     1.1   Muss-Kriterien
     1.2   Wunsch-Kriterien
     1.3   Ausschluss-Kriterien


Beschreibung der Ziele und Zwecke des Produktes;
Abfragen, die das System beantworten muss/sollte
2.  Produkt-Einsatz
     2.1  Anwendungsbereich
     2.2  Benutzergruppen

 
ev. Hinweise auf das Qualifikationsniveau der Benutzer
3.  Produkt-Umgebung
     3.1  Software
     3.2  Hardware
     3.3  Schnittstellen

 
Betriebssystem, Datenbank
notwendige Komponenten, Konfiguration
Schnittstellen zu anderen Systemen
4.  Produkt-Funktionen

Jede Funktion einzeln beschrieben, z. B.
F1/ - Erfassung von Kunden
F2/ usw.
FR1/ - Welche Mitarbeiter arbeiten in Filiale x?
5.  Produkt-Daten

Alle Daten einzeln beschrieben, z: B.
D1/ - Nachname, 15 Zeichen, 'a'..'z', 'A'..'Z', '-'
D2/ usw.
6.  Produkt-Leistungen

Anforderungen an Zeitverhalten, Effizienz, Antwortzeiten usw.
7.  Benutzungsoberfläche
     7.1  Bildschirmlayout
     7.2  Tastaturbelegung
     7.3  Dialogstruktur

Entwurfsskizze aller Bildschirme,
Beschreibung der Bedienung
Zuordnung von Funktionen, wenn spezielle Tasten
belegt werden.
Beschreibung, in welcher Weise die Kommunikation zwischen Benutzer und DV-System erfolgen soll.
8.  Qualitätsziele

Selbstdefinierte operationalisierbare Qualitätskriterien, Standards
9.  Testfälle

Festlegung von Testszenarien, Testdaten
10.  Entwicklungsumgebung
       10.1  Software
       10.2  Hardware


z. B. Delphi IV-Compiler auf Pentium-Rechner
11.  Ergänzungen
       11.1  Installationsbedingungen
       11.2  Vorschriften, Normen usw.

 
räumliche Voraussetzungen, Personalbedarf
z. B. Lizenzen, Datenschutzbestimmungen

Nach Balzert, H.: Lehrbuch der Software-Technik, 1996



 

Pfeil

verantw.: J. Frank